Anmelden |  Registrieren

Wer wir sind und was das soll/ Unsere Ziele

Moderatoren: Zippel, Floberl

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 115

28. Mär 2015 17:58

Offline
 Betreff des Beitrags: Wer wir sind und was das soll/ Unsere Ziele
BeitragVerfasst: 28. Mär 2015 17:58 
Forum Admin
Registriert: 03.2015
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
 Profil  
Psychotherapeutenverbund

Kompetenznetz für Psychotherapie Berlin und Brandenburg eG i.G.


Was wollen wir?

Die Rechtsform der Genossenschaft wurde gewählt, da sie einen solidarischen Zusammenschluss der in der Kostenerstattung tätigen Psychologischen Psycho-therapeuten darstellt. Die Idee entstand im Rahmen der Vertretung der Psycho-therapeuten, die im Kostenerstattungsverfahren tätig sind sowie bei kollegialen Treffen im Rahmen des KostenerstatterInnen- Stammtisches“.
Eine Genossenschaft hat zur Aufgabe, den Erwerb und die Berufsausübung der Mitglieder zu fördern. Die in Einzelpraxen arbeitenden KostenerstatterInnen sollen durch die Vernetzung und die Interessensvertretung durch die Genossenschaft in ihrer Tätigkeit bestärkt, gefördert und besser abgesichert werden. Weiterhin soll ein Beitrag zu einer besseren Versorgung der Patienten im Bereich der ambulanten Psychotherapie geleistet werden.
Die bessere Vernetzung der Behandler und ein gemeinsamer Internetauftritt sollen die Berufsgruppe der KostenerstatterInnen in ihrem Selbstverständnis stärken.

Was sind unsere Ziele im Einzelnen?

1) Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der KostenerstatterInnen, Beratung der Patienten, Kontakt zu Krankenkassen

Wir wollen im Anfangsstadium unserer Genossenschaft die Arbeit der Kostenerstatter erleichtern durch Einrichtung einer Homepage, auf der sich Patienten über das Kostenerstattungsverfahren informieren und Erst-gespräche vereinbaren können. Hierdurch wird der einzelne Therapeut/ die einzelne Therapeutin entlastet.

Die Arbeit im Kostenerstattungsverfahren ist unsicher – sowohl, was die Vergütung den Therapeuten angeht als auch für den hilfesuchenden Patienten. Als Zusammenschluss der KostenerstatterInnen können wir besser darauf hinwirken, dass unsere Arbeit auf eine solide, d.h. vertraglich geregelte Grundlage gestellt wird.

2) Versorgungsverträge mit Krankenkassen

Für die Krankenkassen ist unser Angebot attraktiv, weil sie einen Ansprech-partner für die Vermittlung ihrer Patienten suchen. Der Psychotherapeuten-verbund kann effektive und kostengünstige Lösungen für das Wartezeiten-problem anbieten. In unserem Verbund können wir gemäß des aktuell in der Politik besprochenen Konzepts der Terminvergabestellen gezielt freie Plätze anbieten.

Weiterhin wird die Genossenschaft Patienten umfassend zu Psychotherapie, zu den vorhandenen Richtlinienverfahren und bzgl. des Vorgehens zur Beantra-gung einer Psychotherapie im kassenpsychotherapeutischen Verfahren und im Kostenerstattungsverfahren beraten. Durch umfassende Information kann eine bessere und gezieltere „Passung“ zwischen Therapeuten und Patienten geschaffen werden.
Es wird allgemein von Gesundheitspolitikern und in den Kassenärztlichen Vereinigungen gefordert, dass es mehr Gruppenangebote im Bereich der Psychotherapie geben sollte. Aus diesem Grunde wird es auch um Vertragsgespräche mit Krankenkassen über ein Konzept für eine komple- mentäre (Vor-) Behandlung von Patienten in Gruppenangeboten gehen.

Wir schaffen durch unseren Verbund ein dezentrales, wohnortnahes Psychotherapieangebot, das es bisher so nicht gibt. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal und ein Beitrag zur innovativen Versorgung.

3) Bessere Absicherung der Lebensgrundlage der KostenerstatterInnen

Das übergeordnete Ziel lässt sich so zusammenfassen, dass jeder einzelne Genosse von seiner Beteiligung dadurch profitieren soll, dass er einen gewissen Anteil an Patientennachfragen und eine gesicherte Kostenübernahme durch die Krankenkasse hat.

Es würde eine Absicherung der KostenerstatterInnen darstellen, wenn - wie oben beschrieben - ein Versorgungsvertrag (z.B. Selektivvertrag, integrierter Vesorgungsvertrag) mit Krankenkassen geschlossen werden würde, und jede/r eine bestimmte Anzahl von Patienten aus diesem Vertrag zugewiesen bekommen würde.
Eine andere Absicherung der Lebensgrundlage der Psychotherapeuten ist aber auch die Arbeit im Kassensystem. Ein Großteil der niedergelassenen Psychotherapeuten ist in einem Alter, in dem sie über eine Weitergabe ihrer Praxis nachdenken. Unsere Genossenschaft bietet eine Struktur, in der Berufsausübungsgemeinschaften gegründet und Kassensitze integriert werden können. Als Genossenschaft der Nachwuchsgeneration der Psycho-therapeuten erhoffen wir uns, dass wir leichter mit abgabeinteressierten KollegInnen ins Gespräch kommen können und diese es z.B. besser finden, ihren Kassensitz in unsere Genossenschaft zu integrieren als ihn an ein konzernbetriebenes Medizinisches Versorgungszentrum zu verkaufen. Wir würden den abgabewilligen Kollegen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und sie im Prozess der Praxisweitergabe, z.B. mit dem sogenannten Verzichtmodell, unterstützen. Als Zusammenschluss der Psychotherapeuten hätten wir auch breitere Möglichkeiten, die Kassensitze optimal auszulasten und z.B. Jobsharing-Gemeinschaften zu gründen.


Wie kann ich mich an der Genossenschaft beteiligen?

Sie können Mitglied unser Genossenschaft werden, wenn Sie Psychologischer Psychotherapeut oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut sind.
Unsere Gründungsversammlung findet am Mittwoch, den 13.5.2015 um 20.00 Uhr im Haus der Psychologie, Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin statt.
Auf der Gründungsversammlung werden das Gründungsvorhaben und der Geschäftsplan erläutert. Sie geht über in die erste Generalversammlung der Genossenschaft, in der die Satzung beschlossen wird. Gründungsmitglied wird, wer die Satzung anschließend unterschreibt. Hierbei verpflichten Sie sich, einen Geschäftsanteil in Höhe von 450 EUR in die Genossenschaft einzuzahlen.
Sie können sich bei der Gründungsversammlung auch vertreten lassen. Ein Bevollmächtigungsformular zur Vertretung sowie den Satzungsentwurf für „Psychotherapeutenverbund - Kompetenznetz für Psychotherapie Berlin und Brandenburg eG i.G.“ finden Sie im Anhang.


Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Organisationsteam von
Psychotherapeutenverbund- Kompetenznetz für Psychotherapie Berlin und Brandenburg eG i.G
Kontaktperson:
Dipl.-Psych. Florian Hänke
Tel. 0176/61508212
Email: Florian.Haenke@yahoo.de

Vollmacht für die Gründungsversammlung


_______________________
(Name, Vorname)
_______________________
(Anschrift)
_______________________
(PLZ, Ort)

Vollmacht für die Gründungsversammlung

Von Psychotherapeutenverbund- Kompetenznetz für Psychotherapie Berlin und Brandenburg eG i.G.
am 13.05.2015 im Haus der Psychologie, Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin.

Wir / Ich bevollmächtige / n
Frau / Herrn ___________________
(Name, Vorname)
uns / mich in allen Angelegenheiten bei der Gründungsversammlung der oben genannten Genossenschaft zu vertreten, insbesondere die Satzung für uns / mich zu unterschreiben und für uns / mich bei den Wahlen zum Vorstand und Aufsichtsrat abzustimmen.

_______________________ _______________________
(Ort, Datum) Unterschrift / en

Anmerkung: Analog § 43 Abs. 5 GenG ist davon auszugehen, dass ein Gründungsmitglied
höchstens zwei andere Gründungsmitglieder vertreten kann.


go to top Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

© phpBB® Forum Software • Theme foruz.net • phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker